Wirtschaft, Handel & Finanzen Bundesliga-TV-Bilanz: 'Sportschau' schwächelt, Sky-Quoten steigen

Die Quoten der "Sportschau" sind in der abgelaufenen Saison der Fußball-Bundesliga deutlich zurückgegangen. Durchschnittlich 4,98 Millionen Zuschauer sahen die Zusammenfassungen im TV-Klassiker der ARD in der Spielzeit 2017/18 und sorgten für einen Marktanteil von 22,5 Prozent. In der vorherigen Saison sahen die Bundesliga in der "Sportschau" nach ARD-Angaben vom Dienstag im Schnitt 5,40 Millionen Menschen. Der Marktanteil betrug 24,2 Prozent.
Kommentieren
  • dpa

Der Pay-TV Sender Sky verzeichnete hingegen wachsende Zahlen bei der Bundesliga. Trotz des Verlustes eines Teiles des Rechtepaketes gab es zahlreiche Rekordwerte. Besonders beliebt bei den Kunden war die Konferenzschaltung. Samstags schauten im Schnitt 1,48 Millionen Zuschauer zu, was nach Sky-Angaben ein Plus von 21,3 Prozent im Vergleich zur Saison 2016/17 war.

Die Bundesliga-Konferenz des letzten Spieltages sahen 1,94 Millionen Menschen - so viele wie noch nie. Das erfolgreichste Einzelspiel war laut Sky Borussia Dortmund gegen FC Bayern München am 4. November 2017 mit 1,78 Millionen Zuschauern.

Erstmals zeigte Eurosport Bundesliga-Spiele live. Das Tochterunternehmen des US-Konzerns Discovery wollte aber keine Zahlen für sein kostenpflichtiges Internetangebot nennen. Das beim frei empfangbaren TV-Sender Eurosport gezeigte Spiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund kam auf 1,65 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 5,1 Prozent.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Bundesliga-TV-Bilanz: 'Sportschau' schwächelt, Sky-Quoten steigen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%