Wirtschaft, Handel & Finanzen Jaguar Land Rover streicht 1000 Stellen in England

Der Autobauer Jaguar Land Rover streicht wegen der Unsicherheiten durch den Brexit und die Dieseldebatte 1000 Jobs in England. Ein Unternehmenssprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenkanals Sky News.
Kommentieren
  • dpa

"Angesichts des anhaltenden Gegenwinds für die Autoindustrie nehmen wir einige Anpassungen bei Produktionsplänen und Leiharbeitern vor", erklärte das Unternehmen. Zugleich würden aber weiter hoch qualifizierte Ingenieure, Absolventen und Lehrlinge eingestellt.

Den Briten machen die Unsicherheiten über den EU-Austritt ihre Landes und die Zukunft des Diesels zu schaffen. Im vergangenen Geschäftsjahr waren die Umsätze im Heimatmarkt und im Rest Europas deutlich zurückgegangen.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Jaguar Land Rover streicht 1000 Stellen in England"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%