Wirtschaft, Handel & Finanzen Merkel: Keine umfassende Entschädigung für Wirtschaft im Iran-Streit

Mit Blick auf mögliche US-Sanktionen im Iranstreit hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) umfassende Entschädigungen für europäische Unternehmen nicht für machbar. "In einer umfassenden Weise die gesamte Wirtschaft zu entschädigen bei entsprechenden Maßnahmen der Vereinigten Staaten von Amerika - da können und dürfen wir auch keine Illusionen schüren", sagte Merkel am Donnerstag nach einem EU-Spitzentreffen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Erleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen würden hingegen aktuell geprüft, sagte Merkel.
Kommentieren
  • dpa

Nach seinem Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran droht US-Präsident Donald Trump Unternehmen mit Sanktionen, die weiterhin Handel mit dem Iran treiben. Die EU-Staaten wollen das Abkommen hingegen erhalten, auch um die Stabilität vor der eigenen Haustür zu sichern. Es soll den Iran von einer nuklearen Aufrüstung abhalten. Dazu müssten europäische Firmen aber weiterhin mit dem Iran handeln können.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Merkel: Keine umfassende Entschädigung für Wirtschaft im Iran-Streit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%