Wirtschaft, Handel & Finanzen Minister verlangt Produktion von zwei Modellen in Eisenach

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) pocht darauf, dass der französische PSA -Konzern seine Zusagen für Opel einhält. "Daran halten wir fest", erklärte Tiefensee am Montag nach einem Gespräch der Opel-Länder mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in Berlin. Unternehmenschef Michael Lohscheller hatte am Montag der Belegschaft mitgeteilt, dass das Führungsgremium des Opel-Mutterkonzerns die geplante Investitionsentscheidung für das Montagewerk Eisenach ausgesetzt habe. Dabei geht es um den Bau eines elektrifizierbaren Geländewagens in Eisenach.
Kommentieren
  • dpa

Tiefensee erklärte: "Für das Werk Eisenach erwarten wir eine Investitionsentscheidung, die die aktuelle Auslastung erhält und über 2020 hinaus sichert. Das bedeutet die Produktion von mindestens zwei Fahrzeugen am Standort." Der Minister forderte alle Beteiligten auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Es gelte, den Opel-Beschäftigten die Unsicherheit zu nehmen, die sie seit der PSA-Übernahme begleite.

Im Eisenacher Opel-Werk bauen rund 1800 Beschäftigte derzeit in zwei Schichten die Kleinwagenmodelle Corsa und Adam. 2017 hatte es mehrfach Kurzarbeit gegeben. Nach den Plänen soll der Corsa vom kommenden Jahr an nur noch in Spanien gebaut werden.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Minister verlangt Produktion von zwei Modellen in Eisenach"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%