Wirtschaft, Handel & Finanzen Steinmeier vermisst genügend Respekt vor Berufsausbildungen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beklagt eine zu geringe Wertschätzung für Berufsausbildungen. Im Ausland werde die deutsche duale Ausbildung mit Berufsschule und Betriebspraxis geradezu "respektiert, ja fast bewundert", in Deutschland selbst aber "nicht genug", sagte er der "Bild am Sonntag". Gemeinsam mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender hat Steinmeier die Schirmherrschaft für die am Montag beginnende "Woche der beruflichen Bildung" übernommen. Das Ehepaar wird quer durch Deutschland Berufsschulen besuchen.
Kommentieren
  • dpa

Auch bei der Integration von Flüchtlingen seien Ausbildungen von zentraler Bedeutung, sagte er: "Die Frage, wie sich Geflüchtete in Deutschland integrieren, wird auch ganz stark davon abhängen, wie viele der geflüchteten Jugendlichen wir in berufliche Ausbildung bringen." Egal ob es um Integration gehe oder um hier geborene Jugendliche: "Der Anspruch an unser Bildungssystem und an unsere ganze Gesellschaft muss letztlich immer sein: Es darf niemand verloren gehen."

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Steinmeier vermisst genügend Respekt vor Berufsausbildungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%