Wirtschaft, Handel & Finanzen US-Anleihen starten wenig verändert

Staatsanleihen der USA sind am Mittwoch ohne größere Kursbewegungen in den Handel gestartet. Nur in den längeren Laufzeiten kam es zu leichten Gewinnen. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung, nachdem die Kurse am Vortag kräftig gesunken waren und die Rendite von 10-jährigen Anleihen im Gegenzug bei 3,05 Prozent den höchsten Stand seit 2011 erreichte.
Kommentieren
  • dpa

Neue Daten vom US-Immobilienmarkt konnten die Kurse zum Auftakt kaum bewegen. Im April waren die Baubeginne und die Baugenehmigungen jeweils gesunken. Allerdings hatte die US-Regierung zugleich den Anstieg der Kennzahlen im März deutlich nach oben revidiert.

Im weiteren Handelsverlauf könnten Daten zur Entwicklung der US-Industrieproduktion für neue Impulse am amerikanischen Anleihemarkt sorgen.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 19/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,57 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 1/32 Punkte auf 99 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,91 Prozent. Zehnjährige Papiere stiegen um 4/32 Punkte auf 98 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,06 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 10/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,18 Prozent.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: US-Anleihen starten wenig verändert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%