BoSch Data GmbH
BoSch Data GmbH

Logistik digitalisieren: So sorgt die Baustoff- und Erdenindustrie für mehr Profit

Logistik digitalisieren

Die Intralogistik, die Verladung und die Auslieferung sind für Unternehmen der Baustoff- und Erdenindustrie erfolgskritisch. Betriebe sollten daher ihre Logistik digitalisieren und somit für optimierte Abläufe sorgen. Möglich macht dies eine Software, die speziell für die Branche entwickelt wurde.

Reibungslose Logistik entscheidet über den Unternehmenserfolg

Ob Hersteller oder Händler: Im Baustoff- und Erdenbereich dreht sich vieles um eine reibungslos funktionierende Logistik. Denn wem es gelingt, das Bestellwesen, die Verpackung, die Verladung sowie die Warenabholung und -auslieferung optimal zu gestalten, senkt seine Kosten, erhöht seine Profite und stärkt somit seine Liquidität. In Zeiten massiv steigender Energiekosten ist dies wichtiger denn je, um weiterhin erfolgreich am Markt zu bestehen.

Um die intralogistischen und logistischen Abläufe zu verbessern, müssen Unternehmen ihre Logistik digitalisieren – und zwar möglichst ganzheitlich und durchgängig. Hierfür ist wiederum eine Software erforderlich, die sich im hohen Maße für die spezifischen Anforderungen der Branche eignet. Lösungen dieser Art kommen vom Anbieter BoSch Data.

Logistik digitalisieren: Branchenlösung unterstützt Baustoff- und Erdenindustrie

Die BoSch Data GmbH hat ihren Sitz in Wees (Schleswig-Holstein) und wurde 1987 gegründet. Bis heute ist das mittelständische IT-Systemhaus inhabergeführt. Das Unternehmen betreut Kunden aller Größenordnungen – von kleinen und mittleren Betrieben bis hin zum börsennotierten Konzern.

Für die Baustoff- und Erdenindustrie hat BoSch Data jeweils eine Branchenlösung entwickelt: BAUind 4.0 und ERDENind 4.0. Beide Systeme basieren auf Microsoft Dynamics, eine der weltweit führenden ERP-Plattformen. Sie können wahlweise lokal oder in Form einer Cloudlösung bereitgestellt werden, wobei eine hundertprozentige Offlinefähigkeit der mitgelieferten Apps auf allen gängigen Plattformen gegeben ist. Funktional decken sie alle Kernprozesse der Baustoff- und Erdenbranche ab. Zu den Bausteinen zählen beispielsweise Finanzen, Einkauf, Vertrieb, Fertigung, Servicemanagement und natürlich auch Lager und Logistik.

BAUind 4.0: digitale Logistik in der Baustoffindustrie

BAUind 4.0 richtet sich an alle Unternehmen der Baustoffindustrie, etwa aus den Bereichen Kalksandstein, Porenbeton, Betonsteine, Betonfertigteile, Zuschlagsstoffe und Schüttgüter. Ein klarer Fokus der Branchensoftware liegt auf dem Logistikbereich. So unterstützt die Lösung beispielsweise die Disponenten, indem sie Frachtpreise wahlweise nach einem Zonenmodell oder gewichts- und entfernungsabhängig automatisiert berechnet. Ebenso ist eine Fahrzeugdisposition vorhanden, die einen sehr guten Überblick über die aktuelle Fahrzeugauslastung bietet.

Auch die Intralogistik wird von BAUind 4.0 vollumfänglich abgebildet und optimiert. Die integrierte Lagerverwaltung ermöglicht es, Ein- und Verkäufe, Zu- und Abgänge, Umlagerungen und Inventuren zu erfassen. Zudem können Stücklisten auf Knopfdruck erstellt werden. Abgerundet wird die Software durch die Abbildung von Einkaufs- und Verkaufsprozessen unter Berücksichtigung des Lagers, durch eine effiziente Produktionsplanung und mobile Datenverarbeitung.

ERDENind 4.0 digitalisiert die Logistikprozesse der Erdenindustrie

ERDENind 4.0 wurde speziell für die Erdenindustrie entwickelt. Genutzt wird die Branchenlösung von Herstellern und Händlern aus Bereichen wie Erde, Torf, Kompost, Substrate und Dünger. Ebenso wie BAUind 4.0 verfügt ERDENind 4.0 über eine Funktion zur automatischen Berechnung von Frachtpreisen und ein Modul zur übersichtlichen Fahrzeugdisposition. Außerdem wird die Produktionsplanung durch automatisch erstellte Produktionsanforderungen unterstützt. Ausgelöst werden diese auf Basis der Lagerbestände.

Neben der Lagerverwaltung wird auch die Auslieferung von Waren durch ERDENind 4.0 optimiert. So lassen sich Aufträge automatisch mit Beladungs- und Versandinformationen, Spediteur und Fahrzeugdaten füllen. Im Anschluss können auf dieser Basis Sicherheitsabfragen und eine automatische Erzeugung von Belegen wie Beladescheinen, Frachtpapieren und Lieferscheinen erfolgen.

Optionale Apps digitalisieren die Verladung und Auslieferung

BAUind 4.0 und ERDENind 4.0 lassen sich bei Bedarf um Apps erweitern, die eine Digitalisierung der Verladung und Auslieferung erlauben. So ermöglichen die vollständig offlinefähigen, mobilen Applikationen beispielsweise eine Artikel-, Retouren- und Palettenrücknahmeerfassung. Ebenso ermöglichen sie die Bereitstellung eines SB-Terminals für Warenabholung oder Warenlieferung. Eine Fahrer-App sorgt für eine reibungslose Kommunikation und die sogenannte Order App digitalisiert den B2B-Bestellprozess. Auch für die Fertigung steht eine Applikation bereit, mit der Produktionsprozesse dokumentiert und zugehörige Daten erfasst werden können.