1,1 Milliarden Dollar in Aktien geboten Microsoft kauft Softwarehersteller Great Plains

Reuters REDMOND. Der US-Softwarekonzern Microsoft will nach eigenen Angaben den Unternehmenssoftwarehersteller Great Plains für rund 1,1 Mrd. $ (rund 2,3 Mrd. DM) in Aktien übernehmen. Microsoft teilte am Donnerstag mit, für jede Great-Plains-Aktie 1,1 eigene Aktien zu geben. Der Zukauf versetze Microsoft in die Lage, seine Online-Dienste künftig mittelgroßen Unternehmen anzubieten, hieß es.

Great Plains-Chef Doug Burgum sagte in einer Mitteilung: "Die Kombination von Great Plains und Microsoft ermöglicht es uns, auf dem Gebiet der Dienstleistungen für vernetzte Unternehmenslösungen für kleine und mittelgroße Kunden zum Marktführer zu avancieren". Die Microsoft-Aktie notierte am Donnerstag im frühen Handel in New York 2,4 % tiefer bei 40,5 $. Die Great Plains-Aktie stieg um 23 % auf 43,5 $.

Startseite
Serviceangebote