10,50 Dollar je Anteilsschein geboten IBM will Rational für 2,1 Milliarden Dollar kaufen

Der weltgrößte Computerkonzern IBM will die US-Firma Rational Software für rund 2,1 Mrd. $ übernehmen. Mit der Transaktion wird IBM seine Position auf dem wachstumsstarken Markt für Software-Entwicklung deutlich ausbauen.

Reuters NEW YORK. IBM teilte am Freitag mit, pro Rational-Aktie 10,50 $ in bar zu zahlen. Dies ist ein Aufschlag von 28 % zum Rational-Schlusskurs am Donnerstag. Die Akquisition soll im ersten Quartal 2003 abgeschlossen werden.

Rational-Aktien reagierten am Freitag mit einem Kurssprung von mehr als 25 % auf 10,24 $ auf die geplante Übernahme. IBM-Papiere dagegen verloren stärker als der Gesamtmarkt 1,5 % auf 81,81 $.

Rational mit Sitz im kalifornischen Cupertino ist eine der größeren unabhängigen Firmen, die Programmwerkzeuge für Software-Entwickler herstellen. Das Unternehmen beschäftigt 3500 Mitarbeiter. Sein Umsatz im laufenden Jahr wird auf 650 (Vorjahr 689) Mill. $ geschätzt.

Der Markt für Software-Entwicklung hat derzeit ein Volumen von 9 Mrd. $ jährlich. Dieses wird nach Einschätzung von Marktforschern in den nächsten vier Jahren auf rund 15 Mrd. $ steigen.

Startseite
Serviceangebote