15 bis 20 % Bang & Olufsen korrigiert Ergebniserwartung nach unten

vwd KOPENHAGEN. Der dänische Unterhaltungselektronik-Hersteller Bang & Olufsen Holding A/S (B&O), Struer, hat am Donnerstag die Ergebniserwartungen für dieses Jahr um 15 bis 20 % nach unten korrigiert. Das Ergebnis vor Steuern werde zwischen 250 Mill. und 270 Mill. DKK liegen, teilte das Unternehmen in Kopenhagen mit. Im Januar ging Bang & Olufsen von einem Ergebnis von 317 Mill. DKK aus. Zur Begründung verwies B&O auf ein rückläufiges Wachstum in den USA und die schwächere Nachfrage in Europa. Das Quartalsergebnis soll am 18. April vorgelegt werden.

Startseite