Absatzschwäche Gewinne von Apple bleiben deutlich hinter Prognosen

Nach einer Gewinnwarnung des US-Computerkonzerns ist der Aktienkurs nachbörslich um fast 50 % eingebrochen.

Reuters PALO ALTO. Der Aktienkurs des US-Computerkonzerns Apple ist am Donnerstagabend nach einer Gewinnwarnung des Unternehmens nachbörslich um fast 50 % eingebrochen. Apple hatte im kalifornischen Palo Alto mitgeteilt, die Gewinne im vierten Quartal würden wegen des schwachen Absatzes um 33 % hinter den Prognosen zurück bleiben. Die Absatzschwäche betreffe alle Regionen und auch das neue Hauptprodukt des Konzerns, den Computer "Power Mac G4 Cube". Die Apple-Aktie, die in der regulären Börsensitzung noch um mehr als vier $ auf 53-1/2 $ gestiegen war, brach nach der Gewinnwarnung auf etwa 29 $ ein. Damit verlor das Unternehmen sieben Mrd. $ an Marktwert.

Startseite