Aktien Hongkong am Mittag sehr schwach

vwd HONGKONG. Sehr schwach tendieren die Aktien in Hongkong am Donnerstagmittag (Ortszeit). Der Hang-Seng-Index (HSI) verliert bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte 3,8 % bzw 390,87 Punkte auf 9 869,94. Größte Verlierer sind einheimische Telekomaktien, weil sich einige Analysten jetzt nur noch zurückhaltend zu den Auswirkungen der Branchenrestrukturierung äußern, heißt es. China Mobile sinken um 7,7 % und China Unicom 7,6 %. Legend leiden unter der schwachen Nasdaq am Vorabend und ermäßigen sich um 7,6 %. Unterstützung für den HSI wird bei 9 600 Stellen gesehen.

Startseite
Serviceangebote