Analysten verschätzt USA: Weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 30. November saisonbereinigt um 13 000 auf 355 000 gefallen.

vwd WASHINGTON. Volkswirte hatten im Durchschnitt ihrer Prognosen einen Anstieg um 7 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 14 000 auf 368 000 (vorläufig: minus 17 000 auf 364 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 376 500 (Vorwoche revidiert: 387 000; vorläufig: 385 750) an.

In der Woche zum 23. November erhielten 3,486 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Abnahme gegenüber der Vorwoche um 123 000.

Startseite
Serviceangebote