Angebot zur restlichen Übernahme von Infinity Viacom plant Aktienrückkauf im Wert von 3 Mrd. Dollar

Der US-Unterhaltungskonzern will nach der vollständigen Übernahme der Radio-Sparte der Infinity Broadcasting Corp eigene Aktien zurückkaufen.

Reuters KUWEIT. Der US-Unterhaltungskonzern Viacom Inc. will nach der vollständigen Übernahme der Radio-Sparte der Infinity Broadcasting Corp eigene Aktien im Wert von drei Mrd. $ (4,6 Mrd. DM) zurückkaufen. "Wir haben ein Angebot zur restlichen Übernahme von Infinity unterbreitet, da sie äußerst Gewinn bringend ist", sagte Viacom-Chef Sumner Redstone am Samstag bei einem Interview in Kuweit. Viacom besitzt bereits 66 % von Infinity.

"Im ersten Jahr nach der vollständigen Übernahme wird Infinity 1,2 Mrd. $ Gewinn abwerfen und 20 % wachsen. Es ist sehr schwierig, effektiv an dieses Geld heranzukommen, auch wenn wir drei Drittel besitzen," sagte Redstone. "Sobald wir aber 100 % besitzen, haben wir auch das gesamte Geld und dann werden werden wir Aktien über drei Mrd. $ zurückkaufen", fügte er hinzu. Viacom-Aktien seien derzeit sehr günstig bewertet.

Im August hatte Viacom angeboten, die restlichen Anteile an Infinity für 15,2 Mrd. $ in Aktien zu erwerben. Redstone sagte, er habe derzeit keine Pläne für weitere Akquisitionen. Die Aktien von Viacom hatten an der Wall Street am Freitag bei rund 64 $ geschlossen. Das Jahreshoch lag bei 76 $, das Jahrestief bei 40,05 $.

Startseite