Auch 2002 noch schwächer Auch das RWI senkt seine Wachstumsprognose

Mit dem Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) hat ein weiteres führendes Wirtschaftsforschungsinstitut seine Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt.

Reuters ESSEN. Der RWI-Konjunkturexperte Roland Döhn sagte Reuters am Donnerstag, das Institut rechne für 2002 nur noch mit einem Wirtschaftswachstum von 0,2 % gegenüber dem Vorjahr. Für 2003 werde ein Wachstum zwischen 1,0 und 1,4 % erwartet. In ihrem im Oktober veröffentlichten Gemeinschaftsgutachten waren die sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute, zu denen das RWI gehört, mehrheitlich von einem Wachstum von 0,4 % in diesem und 1,4 % im nächsten Jahr ausgegangen.

Zuvor hatten bereits das HWWA und das IfW ihre Prognosen gesenkt.

Startseite
Serviceangebote