Aufschläge bei den Blue Chips unter den Rohstoff-Titeln Aktien Sydney schließen etwas fester

vwd SYDNEY. Etwas fester sind die Aktienkurse in Sydney am Dienstag aus dem Handel gegangen. Der All-Ordinaries-Index stieg um 0,4 % bzw. 11,10 Punkte auf 3 169,60 Zähler. Umgesetzt wurden 457,5 (Vortag: 418,8) Mio Aktien zu 1,34 (1,3) Mrd A-$. Die Zahl der Kursgewinner wurde mit 559, die der-verlierer mit 475 angegeben. Aufschläge bei den Blue Chips unter den Rohstoff-Titeln hätten dem Index in einem ansonsten lustlosen Marktumfeld Auftrieb gegeben, sagten Händler. Die Umsätze hätten sich dabei auf die drei großen Bergbau-Titel BHP, Rio Tinto und WMC konzentriert, denen die relativ hohen Metallpreisen und der schwache Austral-Dollar zu Gute gekommen seien, hieß es weiter.

Rio Tinto gewannen 1,5 % auf 35,38 A-$ hinzu. BHP stiegen um 2,3 % auf 20,34 A-$, dürften laut Händlern aber volatil bleiben, weil der Markt die geplante Fusion mit der britischen Billiton noch verdauen müsse. WMC rückten um 2,1 % vor, nachdem das Unternehmen Rationalisierungsmaßnahmen im Goldbergbau angekündigt hatte. Bei den Telekommunikationswerten gewannen Telstra 1,3 % auf 6,74 A-$, während Cable & Wireless Optus 0,3 % abgaben. Die Investoren hätten sich von Cable & Wireless zu Gunsten von Telstra getrennt, weil die Skepsis hinsichtlich des Gebots von Singtel für Cable & Wireless anhalte, vermuteten Händler. Als Stütze für den Index erwiesen sich auch die Titel des Medienschwergewichts News Corp, die um 0,7 % auf 15,50 A-$ stiegen.

Startseite