Außerordentliche Hauptversammlung Klöckner will Sonderbonus zahlen

Der Vorstand der Duisburger Klöckner-Werke AG erwägt, der Hauptversammlung am 15. März 2002 vorzuschlagen, neben einer Dividende auf Vorjahreshöhe (0,60 ? je Stückaktie) einen Sonderbonus an die Aktionäre auszuschütten. Dies wird der Vorstand auf der außerordentlichen Hauptversammlung an diesem Freitag bekanntgeben, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung vom gleichen Tage.

vwd DUISBURG. Zwar sei das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 2000/2001 im Konzern mit voraussichtlich 75 Mill. ? hinter dem Vorjahreswert von 115 Mill. ? aufgrund der schwachen Wirtschaftskonjunktur und eines unbefriedigenden Ergebnisses in der Abfülltechnik zurückgeblieben, doch sei der Jahresüberschuss in der Klöckner-Werke AG mit 56 Mill. ? unverändert, heißt es weiter. Sollte die Hauptversammlung der Veräußerung des Geschäftsfeldes Folien zustimmen, so entstehe in der Klöckner-Werke AG durch die Abgabe der Pentaplast-Gruppe ein außerordentlicher Ertrag von rund 500 Mill. ?. Obwohl dieser Gewinn erst im Geschäftsjahr 2001/2002 anfalle, sollen die Aktionäre in Form eines Bonus vorzeitig partizipieren.

Startseite