Archiv BDA-Ehrenpräsident Otto Esser im Alter von 87 Jahren gestorben

Der langjährige Arbeitgeberpräsident Otto Esser ist am Sonntag im Alter von 87 Jahren gestorben. Das teilte die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin mit.
Otto Esser

Der Ehrenpräsident der BDA, Otto Esser (Archivbild von 1989).

dpa BERLIN. Der langjährige Arbeitgeberpräsident Otto Esser ist am Sonntag im Alter von 87 Jahren gestorben. Das teilte die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin mit.

"Mit Esser verlieren die deutschen Arbeitgeberverbände einen ihrer profiliertesten und angesehensten Vertreter, dem wir stets ein ehrendes Gedenken bewahren werden", sagte BDA-Präsident Dieter Hundt. Während seiner Amtszeit von 1978 bis 1986 sei Esser auf einen fairen Interessenausgleich zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern bedacht gewesen.

Hundt bezeichnete den im nordrhein-westfälischen Düren geborenen Esser als "Mann, der energisch seine Interessen vertrat, aber die andere Seite immer als Partner verstand". In einer schweren Stunde der deutschen Nachkriegsgeschichte habe Herr Esser im Jahr 1977 die Präsidialgeschäfte der deutschen Arbeitgeberverbände interimistisch für seinen ermordeten Vorgänger Hanns-Martin Schleyer übernommen.

Im März 1978 wurde er zum BDA-Präsidenten gewählt. Sein Nachfolger wurde im Dezember 1986 Klaus Murmann; Esser blieb BDA-Ehrenpräsident.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%