Blue C Consulting tiefer in den roten Zahlen

Die Blue C Consulting AG, Wien, hat in den ersten drei Quartalen 2001 den Umsatz um 32 % auf 4,01 (3,04) Mill. € gesteigert. Wie der am Neuen Markt in Frankfurt notierte E-Business-Berater am Montag ad hoc weiter mitteilte, verringerte sich das Ebit in den neun Monaten auf minus 13,9 (minus 9,2) Mill. €.

vwd-apa WIEN. Bereinigt um die einmaligen Restrukturierungskosten erhöhte sich der Ebit-Verlust für die ersten neun Monate um 5,7 % auf 8,7 Mill. €. Der Konzernverlust (nach Minderheitenanteilen) betrug in den ersten drei Quartalen 13,57 (13,08) Mill. €.

Die liquiden Mittel beliefen sich per Ende September auf rund 4,18 Mill. €. Zum 30. Juni 2001 hatten sie 6,57 Mill. € betragen. Schließe man die einmaligen Restrukturierungskosten von 3,35 Mill. € im ersten Quartal und von 1,89 Mill. € im dritten Quartal aus, würden die betrieblichen Aufwändungen in den ersten drei Quartalen 2001 um 4,36 % auf 9,7 Mill. € sinken.

Startseite