Der Straits-Times-Index fiel um 0,7 % bzw. 13,31 Punkte auf 1 911,07 Aktien in Singapur schließen leichter

vwd SINGAPUR. Leichter hat die Börse in Singapur am Mittwoch geschlossen. Der Straits-Times-Index fiel um 0,7 % bzw. 13,31 Punkte auf 1 911,07. Teilnehmer beschrieben den Handel als ruhig und richtungslos. Bei einem Umsatz von 333 (310) Mill. Titeln standen sich 329 Kursverlierer, 106-gewinner und 142 unveränderte Titel gegenüber. Bei Technologiewerten verhielten sich Anleger weiter zurückhaltend, sagten Händler. Auch die Mitteilung von Lucent Technologies , dass der Umsatz im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 125 Mill. $ hinter den Prognosen zurückbleiben werde, habe das Vertrauen in den Sektor geschwächt.

Banken- und defensive Werte standen dagegen auf der Gewinnerseite. Oversea Banking Corp-Chinese stiegen um 1,8 % bzw. 0,20 S-$ auf 11,20 und DBS Group Holdings um 0,5 % bzw. 0,10 SDG auf 18,70. Unter den defensiven Titeln legten Singapore Technologies um 0,7 % bzw. 0,02 S-$ auf 2,66 zu. Singapore Telecom kletterten um 1,1 % bzw. 0,03 S-$ auf 2,86. Dagegen verbilligten sich Chartered Semiconductor um 7,1 % bzw. 0,50 S-$ auf 6,50 und Venture Manufacturing um 3,3 % bzw. 0,50 S-$ auf 14,80. Wegen des Thanksgiving-Feiertags in den USA am Donnerstag seien bis zum Wochenende kaum Impulse von dort zu erwarten, meinte ein Teilnehmer.



Startseite