Donington-Grand-Prix Steve Jenkner stürzt in erster Runde

Steve Jenkner ist bereits in der ersten Runde des Motorrad-WM-Laufs von Großbritannien in Donington gestürzt und ausgeschieden. WM-Spitzenreiter Valentino Rossi wurde der Sieg aberkannt

HB/dpa DONINGTON. Der 125-ccm-Pilot aus Hohenstein-Ernstthal war am Sonntag an vierter Position fahrend von seiner Aprilia geflogen. Jenkner hatte vor zwei Wochen in Assen seinen ersten Grand Prix gewonnen und lag in der WM-Wertung auf Rang 2.

Derweil wurde der Italiener Max Biaggi (Honda) izum Sieger des Grand-Prixerklärt. Die Jury setzte am Sonntagabend Biaggi auf Position eins. TV-Bilder hatten bewiesen, dass der als Erste über den Zielstrich gefahrene Valentino Rossi (Italien/Honda) bereits in der Anfangsphase unter Gelben Flaggen überholt hatte. Dies ist untersagt. WM-Spitzenreiter Rossi wurde nachträglich mit einer 10-Sekunden- Zeitstrafe belegt und fiel im Tagesklassement auf Rang drei zurück.

Startseite