Archiv Eastman Chemical: Kostenschraube angezogen

Eastman Chemical zieht die Kostenschraube kräftig an. Der Chemiekonzern plant, knapp ein Prozent der Belegschaft zu entlassen.
  • WALL STREET CORRESPONDENTS

Zwei Fabriken in Philadelphia und Portland sollen geschlossen werden. Durch die Schließungen werden im zweiten Quartal außerordentliche Kosten anfallen. Über die Höhe hat sich die Geschäftsführung zunächst ausgeschwiegen. Eastman Chemical plant, den Konzern in zwei Bereiche aufzuteilen. Ein Firmenteil wird sich auf Spezialchemikalien konzentrieren. Die andere Firmenhälfte wird auf die Bereiche Plastik und Glasfaser ausgerichtet sein. Um das Vorhaben zu finanzieren, sucht Eastman nach Bereichen, in denen Kosten eingespart werden können.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%