Einkommensteuer

BFH-Urteilvom 13.08.2003 00:00:00 - XI R 27/03



Bundesfinanzhof
Einkommensteuer


EStG i. d. F. des StEntlG 1999/2000/2002 § 2 Abs. 3, § 24 Nr. 1 Buchst. c, § 34 Abs. 1

Für die Berechnung der begünstigten Einkommensteuer gem. § 34 Abs. 1 EStG in der seit 1999 geltenden Fassung sind die Verlustausgleichsbeschränkungen des § 2 Abs. 3 Satz 3 ff. EStG nicht zu beachten. Es sind vorrangig die laufenden negativen Einkünfte mit den laufenden positiven Einkünften zu verrechnen; erst danach ist eine Verrechnung mit den begünstigten Einkünften vorzunehmen (Abweichung von R 197 Abs. 3 Satz 4 EStR 1999).

BFH-Urteil vom 13.08.2003 - XI R 27/03



(DATEV LEXinform-Nr. 0817190)Hinweis: Das Urteil ist in diesem Heft zu finden (DB 2004 S. 682).





Quelle: DER BETRIEB, 24.03.2004

Startseite