Entscheidung Bundesrat stimmt Diätenerhöhung zu

ap BERLIN. Die Diäten der Bundestagsabgeordneten werden in den kommenden drei Jahren um jeweils 1,9 % angehoben. Dieser Erhöhung der Abgeordnetenentschädigung von derzeit 12 875 DM monatlich stimmte am Freitag auch der Bundesrat zu. Für das Jahr 2000 steigen die Bezüge rückwirkend zum 1. Juli um 0,6 %.

Die Diäten sollen sich seit dem 1. Januar 1999 an den Bezügen eines Richters an einem Obersten Bundesgericht (Besoldungsgruppe R6) orientieren. Derzeit beträgt der Abstand noch mehr als 2 000 DM.



Startseite
Serviceangebote