Epcos Kommentar: Prognose-Nöte

cbu/HB Epcos ist immer für Überraschungen gut. Im vergangenen Geschäftsjahr korrigierte der Bauelemente-Konzern laufend die Prognosen nach oben - am Ende stand ein absolutes Rekordjahr. In diesem Jahr die Kehrtwende: Gestern revidierte der Vorstand zum dritten Mal innerhalb weniger Monate die Planzahlen deutlich nach unten. Der Grund: Die Flaute am Handy-Markt trifft die Bayern mit voller Wucht. Darum geriet ihre Aktie einmal mehr unter Druck. Und das, obwohl die Quartalszahlen die Analysten-Erwartungen erfüllten.

Doch es gibt auch Positives: Epcos ist einer der wenigen Hightech-Konzerne, die sich überhaupt noch mit konkreten Prognosen an die Öffentlichkeit wagen. Siemens und Infineon bleiben wegen der unsicheren Lage seit langem auf Tauchstation. Epcos-Anleger wissen wenigstens, woran sie sind - auch, wenn sie mit Plan-Änderungen leben müssen.

Startseite
Serviceangebote