Exekutionen in Genua Staatsanwalt will lebenslange Haft für SS-Mann Engel

Der 93 Jahre alte damalige Chef des SS-Außenkommandos Genua soll im Mai 1944 in Italien die Erschießung von 59 Insassen des Marassi-Gefängnisses angeordnet haben.

dpa HAMBURG. Die Staatsanwaltschaft hat am Dienstag vor dem Hamburger Landgericht lebenslange Haft wegen grausamen Mordes in 59 Fällen für den mutmaßlichen Nazi-Kriegsverbrecher Friedrich Engel beantragt. Der 93 Jahre alte damalige Chef des SS-Außenkommandos Genua soll im Mai 1944 in Italien die Erschießung von 59 Insassen des Marassi-Gefängnisses angeordnet haben. Die Männer wurden nacheinander exekutiert. Die Oberaufsicht habe Engel gehabt, sagte der Staatsanwalt.

Startseite
Serviceangebote