Formel-1-Teams wollen Regelreform per Gericht stoppen

Die Formel-1-Teams Williams-BMW und McLaren-Mercedes wollen die vom Internationalen Automobilverband (FIA) diktierten Regelveränderungen durch ein sportliches Gericht stoppen.

HB/dpa LONDON/HAMBURG. Das gaben die Rennställe am Donnerstag nach einem Treffen der Teamchefs Frank Williams und Ron Dennis in einer Presseerklärung bekannt. FIA-Chef Max Mosley hatte im Januar eine umstrittene radikale Regelreform ohne Absprache mit den Teams beschlossen. Die FIA wies das angekündigte Vorgehen von Williams und Dennis zurück.

Startseite
Serviceangebote