Französische Beteiligung im Gespräch Saban verhandelt mit TF1

Nach der Vertragsunterzeichnung für den Kauf des TV-Konzerns Pro Sieben Sat1 hat der US-Milliardär Haim Saban wieder Verhandlungen mit dem französischen TF1-Konzern aufgenommen.

HB/dpa MÜNCHEN. Bei Gesprächen mit TF1-Chef Patrick Le Lay am Dienstag in München sollte eine französische Beteiligung an dem Geschäft besprochen werden. Die Partner boten erst gemeinsam. Da die Zustimmung des TF1-Aufsichtsrats fehlte, reichte Saban sein Angebot aber allein ein. Er bot TF1 an, bis zum Abschluss (Closing) mit bis zu 50 Prozent einzusteigen.

Startseite
Serviceangebote