Fresenius Medical Care ist Dax-Verlierer Dax gibt trotz fester US-Börsen Teil der Gewinne ab

Der Deutsche Aktienindex ist um 2,06 % auf 6 503 Zähler gestiegen. Die Technologietitel SAP und Infineon notieren ungebrochen fest. Dax-Verlierer ist Fresenius Medical Care.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutschen Aktien haben am Freitag trotz einer festen Eröffnung der US-Börsen einen Teil ihrer Gewinne aus dem frühen Handel wieder abgegeben. Dies wurde insbesondere am Neuen Markt deutlich, der im frühen Handel ein bisheriges Tageshoch von 3 323 Punkten erreicht hatte. Zuletzt notierte der Nemax 50 bei 3 185 Zählern, was einem Plus von 1,01 % entspricht. Dabei hatte das amerikanische Pendant, die amerikanische Computerbörse Nasdaq, in den ersten Handelsminuten um 2,16 % auf 2 654 Stellen zugelegt.

Der Dow Jones gewann 0,37 % auf 10 454 Punkte. Der Deutsche Aktienindex Dax kletterte um 2,06 % auf 6 503 Zähler, während die Nebenwerte im M-Dax um 0,98 % auf 4 640 Stellen fielen.

Auf der Gewinner- und Verliererseite im DAX gab es auch im Nachmittagshandel wenig Veränderung. Ungebrochen fest notierten Technologiewerte wie SAP und Infineon . Aber auch Daimler-Chrysler , in den vergangenen Tagen stark unter Druck geraten, legten um 3,61 % auf 45,6 Euro zu. Weiter schwach zeigten sich Fresenius Medical Care mit minus 7,15 % auf 88,5 Euro.

Startseite