Geschäfte stagnieren US-Augenoptiker hoffen auf "Baby Boomer"

Die Umsätze des US-Augenoptik-Einzelhandels dürften 2004 nach einem Jahr der Stagnation kaum steigen. Die Sparte hofft allerdings, dass die geburtenstarken Jahrgänge, die so genannten "Baby Boomer", mit zunehmender Altersweitsichtigkeit langfristig neue Wachstumsimpulse geben werden.
Gerade von der Alterssehschwäche erhoffen sich die US-Optiker einen Aufschwung.

Die Augenoptik soll in den USA wieder anziehen. Foto: dpa

bfai SAN FRANSISCO. Die Umsätze des US-Augenoptik-Einzelhandels dürften 2004 nach einem Jahr der Stagnation kaum steigen. Die Sparte hofft nun, dass die solventen und modebewussten geburtenstarken Jahrgänge, die so genannten "Baby Boomer", mit zunehmender Altersweitsichtigkeit langfristig neue Wachstumsimpulse geben. Kontaktlinsen durchdringen weiter den Markt, verschreibungsfreie Lesebrillen sind ebenfalls stark gefragt. Die Absatzmöglichkeiten für Sonnenbrillen bleiben günstig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundesagentur für Außenwirtschaft.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%