Gewinnprognose bestätigt ING plant Expansion in Deutschland

Der niederländische Allfinanz-Konzern ING will in Deutschland offenbar weiter expandieren. Mit seiner bisherigen Marktstellung in Deutschland sei das Finanzunternehmen nicht zufrieden, sagte ING-Chef Ewald Kist im Gespräch mit mehreren Zeitungen.

dpa-afx FRANKFURT. "Wenn wir die Chance bekommen, werden wir in Deutschland weiter expandieren", sagte er. Der Konzern sei bereits mit Diba und der BHF-Bank in Deutschland gut vertreten.

Die ING wolle ihren Anteil an der Allgemeinen Deutschen Direktbank (Diba), der im nächsten Jahr von 49 % auf 70 % steige, weiter aufstocken. "Wir werden unsere Kenntnisse, die wir im Direktbanking aufgebaut haben, nun voll und ganz bei der Diba einbringen", zitiert die Zeitung den ING-Chef. In den kommenden drei Jahren solle die Diba-Kundenzahl in Deutschland von 700 000 auf zwei Mill. steigen.

Auch nach Bekanntwerden der Krise beim US-Energiehändler Enron halte ING an der Gewinnprognose für das Jahr 2001 fest. Obwohl die ING bei Enron ungedeckte Kredite in Höhe von 130 Mill. $ ausstehen habe, wolle die ING im laufenden Jahr einen um 5 % höheren operativen Gewinn erzielen als im Jahr zuvor. Am generellen Ziel, den Gewinn jährlich um 12 % zu steigern, habe sich nichts geändert, sagte Kist.

Startseite