Gewinnwarnungen und Herabstufungen drücken auf die Stimmung US-Börsen: Mit Verlusten geschlossen

Händler führten die negative Stimmung am US-Markt auf Sorgen der Anleger mit Blick auf die künftigen Unternehmensgewinne zurück.

dpa/afx NEW YORK. Die New Yorker Wall Street hat am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Der Dow Jones Industrial Average fiel um 0,43 % auf 10 618,49 Punkte und der breiter gefasste S&P 500-Index sank um 0,58 % auf 1 343,58 Punkte. Der technologielastige Nasdaq Composite musste stärkere Verluste hinnehmen und verlor 1,57 % auf 2 752,65 Zähler.

Händler führten die negative Stimmung am US-Markt auf Sorgen der Anleger mit Blick auf die künftigen Unternehmensgewinne zurück. Diesen bereits existierenden Sorgen hätten Gewinnwarnungen des Telekomausrüsters Motorola und des Halbleiter-Herstellers National Semiconductor Vorschub geleistet, hieß es. Dass die Investmentbank Goldman Sachs ihre Gewinnerwartungen für Microsoft reduzierte, habe die Kurse daneben ebnso gedrückt wie eine Herabstufung von Hewlett-Packard durch Bear Stearns. Zudem gebe es Bedenken wegen der sich abkühlenden Konjunktur.

Startseite