Handel verläuft bei dünnen Umsätzen lustlos Neuer Markt schwach

Der Wachstumsmarkt wartet auf Impulse von der US-Technologiebörse Nasdaq.

dpa-afx FRANKFURT. Der Neue Markt verharrt im Mittagshandel am Dienstag im Minus. "Die Vorgaben aus Amerika sind schwach, die Ölpreise hoch, der Euro sinkt - kurz gesagt die Stimmung ist schlecht", beschriebt ein Händler der DG Bank die Situation.

Der Nemax 50 (Performance-Index) fiel bis 12.50 Uhr um 1,44 % auf 5 574,78 Zähler, während der Nemax-All-Share (Performance-Index) 1,43 % auf 5 163,41 Punkte nachgab.

Insgesamt verlaufe der Handel bei dünnen Umsätzen sehr träge, sagte der Händler. Der Aktienmarkt erhoffe sich von der Eröffnung der US-Computerbörse die nötigen Impulse. Falls es wieder abwärts gehen sollte an der amerikanischen Börse, werde sich der deutsche Wachstumsmarkt wohl nicht aus seinem Tief reißen können.

Startseite