Hintergrund Stichwort: Boeing 757

Die zweistrahlige Boeing 757 gilt als einer der sichersten und zuverlässigsten Jets überhaupt. Das Mittelstreckenflugzeug wurde 1982 erstmals eingesetzt. In seiner Hauptversion 757-200 hat der Flieger eine maximale Reichweite von 8 460 Kilometern.

dpa HAMBURG. Insgesamt sind zurzeit rund 700 dieser Maschinen bei verschiedenen Fluggesellschaften im Einsatz. In Deutschland wird die Boeing 757-200 vor allem von den beiden führenden deutschen Charterfluggesellschaften LTU und Condor geflogen.

Bis zum 20. Dezember 1995 war die Boeing 757-200 neben dem Überschallflieger Concorde das einzige Düsenverkehrsflugzeug, das noch nie in Unfälle mit tödlichen Folgen verwickelt war. An jenem Tag stürzte eine Boeing 757-200 der als sehr sicher geltenden US- Fluggesellschaft American Airlines im San-Jose-Masiv bei Cali in Kolumbien ab. Dabei kamen 160 Passagiere und Crewmitglieder ums Leben, 4 Passagiere überlebten. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Fehler der Crew Ursache für den Absturz.

Üblicherweise ist die Maschine für 196 Economy- und 12 Erste- Klasse-Passagiere ausgerüstet. Das 47,43 Meter lange Düsenverkehrsflugzeug hat eine Spannweite von 38,05 Metern. Die Boeing 757-200 wurde zusammen mit der Boeing 767 als direktes Konkurrenzprodukt zum europäischen Airbus A310 entwickelt. Seit 1998 ist auch die lang gestreckte Version 757-300 im Einsatz.

Startseite
Serviceangebote