Hynix-Ankündigung hat Reaktionen ausgelöst Infineon erhöht ebenfalls Speicherchip-Preise

Der Münchener Halbleiter-Hersteller Infineon wird dem Beispiel seines südkoreanischen Konkurrenten Hynix folgen und ebenfalls die Speicherchip-Preise für Großkunden erhöhen.

dpa-afx HAMBURG. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Infineon-Vorstandschef Ulrich Schumacher.

Der nach Samsung und Micron weltweit drittgrößte Speicherchip-Hersteller Hynix hatte am Mittwoch eine Preiserhöhung um 30 % angekündigt. Der Preis für einen Standardchip von 128 MB hatte daraufhin an der Warenbörse um mehr als acht Prozent auf über 2,50 $ zugelegt.

Den Zeitungsangaben zufolge beträgt die Gewinnschwelle nach der Infineon-Kalkulation jedoch 6 $. Andere Hersteller gehen von einem Preis von mindestens 3,50 $ aus. Infineon schließe, anders als einige Konkurrenten, die Kosten für Forschung, Entwicklung und Vertrieb in ihre Berechnungen ein, schreibt die Zeitung.

Startseite