Impulsloser Handel Dax behauptet sich

In einem weitgehend impulslosen Handel präsentierte sich der Aktienindex Dax am Freitag nach einer zunächst schwächeren Eröffnung mit 0,21 % auf 5239 Punkte im Plus.
Quelle: Handelsblatt
(Foto: Handelsblatt)

dpa FRANKFURT/MAIN. Nach Einschätzung eines Frankfurter Aktienhändlers dürfte der Handelstag unter der Überschrift "Konsolidierung" laufen. Die Börsianer warteten auf die Rede von US-Notenbank-Chef Alan Greenspan.

Am Neuen Markt pendelte der Auswahlindex Nemax-50 mit einem hauchdünnen Plus von 0,02 % auf 1 252 Punkte um seinen Vortagesschluss, während der MDax für die mittelgroßen Werte auf 4 369 Zähler anzog, ein Plus von 0,25 %.

Bayer , die eine Einigung mit dem Schweizer Wettbewerber Syngenta im Patentstreit um eine Pflanzenschutzwirkstoffgruppe erzielt haben, waren schwächster Dax-Wert und verbilligten sich um 2,12 % auf 37,38 Euro. Minuszeichen gab es auch bei der T-Aktie. Das Papier büßte 0,64 % auf 18,57 Euro ein.

Startseite
Serviceangebote