In Zukunft wird Astra Urtyp produziert Holsten gibt Bavaria-Marke auf

Getränke/ Zeitung: Bavaria-St.-Pauli-Brauerei wird aufgegeben = dpa HAMBURG. Die Hamburger Bavaria-St.Pauli-Brauerei wird nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" (Samstagsausgabe) in ihrer jetzigen Form aufgegeben. Die Abfüllanlage soll stillgelegt, die meisten Aktivitäten zur Holsten-Brauerei verlagert werden. Am bisherigen Standort werde in einer neuen Brauerei künftig nur noch Astra Urtyp produziert. Der Name Bavaria solle verschwinden, sagt Holsten-Chef Andreas Rost. "Astra ist der Kult, nicht Bavaria - und den wollen wir pflegen", fügte der Vorstandsvorsitzende der größten deutschen Brauerei.

Die Veränderungen sollen 2002 in Kraft treten, wenn die Bestandsgarantie ablaufe, die Holsten der Stadt Hamburg beim Bavaria- Kauf vor zwei Jahren geben musste. Das Grundstück, dessen Buchwert bei 65 Mill. DM liegt, soll entweder ganz oder zu großen Teilen verkauft werden. Die Beschäftigten der Bavaria-St.Pauli-Brauerei wolle Holsten komplett übernehmen.

Startseite
Serviceangebote