Jeder dritte Deutsche sieht EU-Osterweiterung skeptisch

ap HAMBURG. Jeder dritte Deutsche betrachtet die geplante Osterweiterung der Europäischen Union mit Skepsis. 34 % glauben, die Aufnahme osteuropäischer Staaten bringe den Deutschen eher Nachteile als Vorteile, wie die "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine Studie des Mannheimer Ipsos-Instituts berichtet. Die repräsentative Befragung wurde im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken durchgeführt. Danach sahen nur 26 % der 1 495 Befragten Vorteile für Deutschland. 35 % glaubten, die Osterweiterung bringe sowohl Vor- als auch Nachteile. Für einen Beitritt Ungarns sprachen sich mehr als drei Viertel der Deutschen aus; für die Eu-Mitgliedschaft Polens 61 %.

Startseite
Serviceangebote