Konzern sieht Mindesterwartung gerade noch erfüllt Gucci senkt Umsatz-Prognose für 2001

Der Luxusartikel-Konzern Gucci hat nach einem deutlichen Gewinneinbruch im vergangenen Quartal die Umsatzprognose für das Gesamtjahr leicht gesenkt.

dpa-afx AMSTERDAM. Im laufenden Geschäftsjahr 2001 würden voraussichtlich 2,3 Mrd. $ umgesetzt und damit die eigenen Mindesterwartungen gerade noch erfüllt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mit. Zuvor waren die Umsatzschätzungen auf 2,3 bis 2,4 Mrd. $ beziffert worden.

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sei der Überschuss von 114,2 Mill. $ auf 56,3 Mill. $ eingebrochen. Der Umsatz sei von 615 Mill. $ auf 566,2 Mill. $ zurückgegangen.

Das italienische Unternehmen, das an der Amsterdamer Börse notiert ist, blieb jedoch bei seiner Prognose für den verwässerten Gewinn je Aktie 2001. Er dürfte sich auf 2,60 bis 3,00 ? belaufen.

Für das kommende Jahr prognostizierte Gucci einen verwässerten Gewinn je Anteilschein von 2,6 bis 3 ?. Die Umsatzerwartung für 2002 beläuft sich auf 2,7 Mrd. ?.

Startseite