Archiv Maxim kauft Dallas Semiconductors

Der Halbleiterhersteller Maxim hat den Branchenkonkurrenten Dallas Semiconductors für 2,5 Milliarden Dollar in Aktien gekauft. Im Vergleich zum Schlusskurs der Dallas Papiere vom vergangenen Freitag entspricht dies einem Aufschlag von 46 Prozent.
  • WALL STREET CORRESPONDENTS

Die Akquisition wird voraussichtlich im zweiten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen sein. CEO Gifford wies Gerüchte zurück, dass das Unternehmen plane auf Grund der Übernahme Arbeitsplätze zu streichen. Maxim hat im abgelaufenen Geschäftsquartal 88 Cents pro Aktie erlöst. Dallas hingegen konnte einen Gewinn von 1,49 Dollar pro Aktie erwirtschaften. Anleger scheint diese Akquisition nicht allzu sehr zu freuen. Das Maxim Papier musste rund fünf Prozent einbüßen und notierte bei acht Dollar.

Startseite
Serviceangebote