Mehrere Länder sind dagegen Preiserhöhung fürs „Wochenend-Ticket“ abgelehnt

Die Deutsche Bahn stößt mit ihren Plänen für ein verteuertes "Schönes-Wochenende-Ticket" auf breiten Widerstand.

HB/dpa BERLIN. Mehrere Länder lehnen eine Preiserhöhung von 28 auf 30 Euro beim Kauf des "Wochenend-Tickets" am Schalter oder im Reisebüro ab. Das Regierungspräsidium Darmstadt als zuständige Genehmigungsbehörde und Koordinator der Länder wies daraufhin nach dpa-Informationen am Donnerstag den Antrag der Bahn AG auf Preiserhöhung zurück.

Startseite
Serviceangebote