Mindestens sieben Tote bei US-Luftangriffen in Ostafghanistan USA fliegen weiterhin Luftangriffe

Bei US-Luftangriffen auf die Provinz Nangarhar im Osten Afghanistans sind laut der afghanischen Nachrichtenagentur AIP mindestens sieben Zivilisten getötet und mehrere weitere verletzt worden.

afp ISLAMABAD. US-Kampfflugzeuge hätten am Montagmorgen das Gebiet um die Stadt Schamschad acht Kilometer vor der pakistanischen Grenze bombardiert, meldete die in Pakistan ansässige AIP unter Berufung auf einen Vertreter der Taliban-Nachfolgeregierung in Nangarhar. Ein Krankenhausarzt in der pakistanischen Grenzregion sagte der Nachrichtenagentur AFP, vermutlich hätten die US-Bomber Kontrollposten der Taliban sowie Waffen- und Munitionsdepots im Visier gehabt.

Bereits am Sonntag waren laut AIP bei US-Angriffen auf Nangarhar mindestens 30 Zivilisten getötet worden. Die Taliban waren nach Kämpfen mit örtlichen Gegnern am Mittwoch abgezogen.

Startseite