Mittagshandel Börse Tokio nach Gewinnmitnahmen schwach

Vor einem Feiertag wollten die japanischen Anleger Gewinne realisieren. Nissan-Papiere erreichten ein Sechs-Jahres-Hoch, fielen dann aber wieder zurück.

Reuters TOKIO. Die Börse in Tokio hat am Mittwoch nach Gewinnmitnahmen schwach tendiert. Händlern zufolge verbuchten vor allem Auto- und Technologiewerte wie Nissan Motor Kursverluste, weil Anleger vor einem Feiertag in Japan ihre Gewinne von der Vortagesrally realisierten. Investoren hätten ferner den Sog der höheren US-Aktien genutzt, sagte Tstsuya Ishijima, Investmentstratege bei Okasan Securities.

Der richtungweisende Nikkei-Index notierte gegen 07.45 Uhr (MEZ) mit minus 2,45 % bei 11 504,45 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index büßte im späten Handel 1,61 % auf 1094,83 Punkte ein.

Getrieben von hohen Auftragseingängen für den neuen Kleinwagen March und gestützt von einem schwächeren Yen hatten Nissan-Aktien im frühen Handel zunächst ein neues Sechs-Jahres-Hoch erreicht. Kurz vor Handelsschluss verloren die Titel des drittgrößten japanischen Autokonzerns 1,67 %.

Startseite