Mobilfunk der dritten Generation KPN will UMTS im zweiten Halbjahr 2003 starten

Der niederländische Telekom-Konzern KPN will nach eigenen Angaben wie geplant im zweiten Halbjahr 2003 mit Mobilfunk-Diensten der dritten Generation nach dem UMTS-Standard an den Markt gehen.

rtr AMSTERDAM. Die Pläne hätten sich nicht geändert, sagte Carla van Lomwel, Sprecherin der KPN-Mobilfunk-Sparte, der Nachrichtenagentur Reuters. Sie widersprach damit einem Bericht der "Financial Times", in dem von einer Verschiebung des Starts die Rede war. KPN ist über die Mobilfunktochter e-Plus in Deutschland aktiv.

Startseite
Serviceangebote