Münchener Rück im Minus Schwacher Start des Dax

Die Aktien an der Frankfurter Börse haben den Handel am Dienstag leichter begonnen. Händler rechnen mit einem eher ruhigen Handel.

dpa/rtr FRANKFURT/MAIN. Der Deutsche Aktienindex Dax gab in den ersten Handelsminuten um 0,37 % auf 6 087 Zähler nach. Deutlicher abwärts ging es am Neuen Markt: Der Nemax 50 verlor 1,21 % auf 1 418 Punkte. Die mittelgroßen Werte im MDax konnten sich behaupten und gewannen 0,09 % auf 4 808 Zähler.

Stärkster Wert im Dax war die BMW -Aktie mit einem Gewinn von 1,92 % auf 40,32 Euro. Dagegen führten die Versicherungswerte die Verliererliste an. Münchener Rück gaben um mehr als zwei Prozent auf 326,90 Euro nach, Allianz verloren 1,8 % auf 336,50 Euro.

Nach Vorlage von Bilanzdaten verbuchten die Aktien von RWE einen Aufschlag von 1,4 % auf 47,35 Euro. SAP verbuchten ein Minus von 1,2 % auf 163,27 Euro. Infineon gaben um rund ein Prozent nach. Deutsche Telekom fielen um 0,9 %.

Karstadt-Quelle notierten im Plus. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung hatte Vorstandschef Wolfgang Urban für das Jahr 2001 eine Umsatzsteigerung von 7 % und ein Anstieg des Vorsteuer-Ergebnisses um 25 % angekündigt.

Startseite
Serviceangebote