NTT DoCoMo und AOL schließen Allianz

Der japanische Mobilfunkriese übernimmt für 100 Millionen US-Dollar 42,3 % an AOL Japan. Mit der Beteiligung gelingt NTT DoCoMo der Sprung auf den US-Markt.

afp/vwd TOKIO. Der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMo und der US-Internetkonzern AOL wollen eine strategische Allianz schließen. NTT DoCoMo wird sich mit 42,3 % an AOL Japan beteiligen. Die beiden Unternehmen bestätigten damit die Bildung einer strategischen Partnerschaft im Bereich mobiler Internetdienste. Die Beteiligung koste NTT DoCoMo 100 Mill. US-$, hieß es.

In der japanischen Presse wurde seit Wochen über einen möglichen Schulterschluss und eine Kapitalverflechtung der beiden Unternehmen spekuliert. NTT DoCoMo gelänge damit der Sprung auf den US-Markt, wo der Konzern noch keinen namhaften Partner besitzt, während AOL über die Allianz seine auf mobiles Internet zugeschnittenen Dienste in Japan verkaufen könnte. In Japan hat sich das sogenannte i-mode-System für den Internetanschluss via Handy durchgesetzt; das System wird dort inzwischen von rund zwölf Millionen Kunden genutzt. NTT DoCoMo rechnet bis Ende März 2001 mit mehr als 17 Millionen i-mode-Kunden.

Startseite