OAR-Consulting erreicht im dritten Quartal fast Break-Even

rtr OBERURSEL. Die OAR-Consulting AG hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres fast die Gewinnschwelle erreicht. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) habe mit Minus 0,3 Mill. DM nach Minus 2 Mill. DM im Vorjahresquartal nahezu Break-Even gelegen, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. In den ersten neun Monaten betrage der Verlust 2,8 (1,2) Mill. DM.

Der Umsatz des E-Processing- und Datenbank-Spezialisten habe sich in den ersten drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 33,0 Mill. DM verdreifacht, teilte OAR weiter mit. Das Geschäftsfeld E-Processing habe im dritten Quartal einen Umsatz von 4,3 Mill. DM erzielt. Der Neun-Monats-Umsatz in dieser Sparte belaufe sich auf 11,6 Mill. DM und übertreffe damit bereits den geplanten Jahresumsatz.

Die Aktien des im Börsensegment SDax notierten Unternehmens gaben am Vormittag um 5,44 % auf 16,50 Euro nach.

Startseite