Presse: Vier Manager von T-Online fristlos entlassen

dpa-AFX FRANKFURT. Vier Manager der T-Online International AG sind nach Presseberichten vom Donnerstag im Zuge der Sponsoring-Affäre fristlos entlassen worden. Die "Financial Times Deutschland" zitiert ein Telekom-Sprecher, es habe "deutliche Interessenskonflikte zwischen ihrer haupt- und nebenberuflichen Tätigkeit" gegeben. Hintergrund sei ein offensichtlich überteuerter Sponsoringvertrag, den T-Online mit dem Tennisturnier-Veranstalter ATP geschlossen hat. Die Mitarbeiter seien direkt unter dem Vorstand angesiedelt gewesen, meldete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Den vier Führungskräften wird vorgeworfen, dass sie indirekt an einer für T-Online tätigen Veranstaltungsagentur beteiligt waren. Über diese sollen sie zuletzt einen dreijährigen Sponsoringvertrag im Volumen von 60 Mill. DM für ein ATP-Tennisturnier abgeschlossen haben. Die Muttergesellschaft Deutsche Telekom hatte selbst interne Untersuchungen eingeleitet.

Startseite