Procter & Gamble erwartet besseres Ergebnis Festere Eröffnung der US-Börsen erwartet

Die US-Aktienmärkte werden am Mittwoch nach Einschätzung von Händlern mit Kursgewinnen in den Handel starten.

Reuters LONDON. Der Dow-Jones-Future notierte eine Stunde vor Handelsbeginn mit 30 Punkten im Plus bei 9 920 Zählern. Der Frankfurter Dow-Jones-Index, der auf der Basis der Kurse von in Frankfurt gehandelten US-Aktien berechnet wird, tendierte 0,35 % im Plus bei 9 923 Punkten.

Am Dienstag hatte die erwartete Leitzinssenkung der US-Notenbank (Fed) die Wall Street zunächst beflügelt und den Dow-Jones-Index über die Marke von 10 000 Punkten klettern lassen. Die Ankündigung des US-Pharmakonzerns Merck & Co, entgegen der Prognosen von Analysten im Geschäftsjahr 2002 nicht mit einem Gewinnwachstum zu rechnen, drückte die Blue Chips Händlern zufolge dann aber ins Minus. Die Merck-Titel kosteten am Mittwoch im europäischen Handel rund 61 Dollar, nach einem New Yorker Schlussstand von 60,70 Dollar. Die Papiere hatten im US-Handel zuvor knapp zehn Prozent an Wert verloren. Vorbörslich notierten die Merck-Aktien am Mittwoch in den USA fester bei 61 Dollar.

Händler sagten zudem, der Markt könne in Folge der Ankündigung des US-Konsumgüterherstellers Procter & Gamble (P&G) nach US-Börsenschluss vom Vortag beflügelt werden. P&G erwartet eigenen Angaben zufolge für das zweite Quartal seines laufenden Geschäftsjahres ein besseres Ergebnis als von Analysten prognostiziert. Die P&G-Aktien hatten am Dienstag bei 76,70 Dollar geschlossen und kletterten am Mittwoch vorbörslich auf 79,15 Dollar.

Der Blue-Chip-Index Dow Jones hatte am Dienstag 0,33 % im Minus bei 9888,37 Punkten geschlossen. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte den Handel über der psychologisch wichtigen Marke von 2000 Punkten um 0,49 % höher bei 2001,93 Zählern beendet. Der breiter gefasste S&P 500-Index hatte 0,28 % verloren auf 1136,76 Zähler.

Startseite