Prospekthaftungsrecht

BGH-Urteilvom 11.12.2003 00:00:00 - III ZR 118/03



Bundesgerichtshof
Prospekthaftungsrecht


BGB § 328 Abs. 2; AGBG § 3

Zur Frage, ob beim Beitritt eines Vermögensanlegers zu einem geschlossenen Immobilienfonds eine in dem Prospekt der aufnehmenden Gesellschaft enthaltene Klausel Vertragsbestandteil wird, die eine Haftungsbegrenzung (hier: Verkürzung der Verjährungsfrist) auch zugunsten der beim Vertrieb der Vermögensanlage tätig gewordenen selbständigen Unternehmer vorsieht.

BGH-Urteil vom 11.12.2003 - III ZR 118/03





Quelle: DER BETRIEB, 20.01.2004

Startseite
Serviceangebote